Blog

Zahnprophylaxe - Veröffentlicht am 03. August 2018

 

Was ist in der Zahnprophylaxe wirklich wichtig?

Kranke Zähne sind gefährlich für den gesamten Körper. Zahngesundheit kann chronische Krankheiten im Körper verhindern. Die Voraussetzung, die dafür geschaffen werden muss heißt: Zahnprophylaxe.

Das ist die Ausgangssituation: in unserem Mund leben mehr Bakterien als Sie sich vorstellen können. Zusammen bilden diese Bakterien unsere Mundflora. Die meisten dieser Bakterien sind ungefährlich, ja sogar nützlich für unsere Verdauung und Infektionsabwehr. Besiedeln diese Bakterien jedoch ungestört über längere Zeiträume die Oberflächen unserer Zähne, bilden sie einen bakteriellen Zahnbelag (Plaque). Plaque ist der Risikofaktor Nummer Eins für zwei entscheidenden Zahnerkrankungen: Karies und Parodontitis, die Entzündung des Zahnhalteapparates. Je gründlicher dieser Belag entfernt wird oder am Entstehen gehindert wird, desto besser sind Ihre Zähne vor Zahnproblemen geschützt. Genau das ist die Aufgabe der Zahnprophylaxe.

 

Wie kann man Zahnkaries aufhalten?

Jede Zahnkaries wird durch bestimmte Bakterien ausgelöst. Diese Kariesbakterien leben an bestimmten Stellen in der Mundhöhle und in den Zahnbelägen. Bakterien ernähren sich von Zucker und scheiden als Stoffwechselprodukt Säuren aus, die den Zahnschmelz angreifen, die dann die Karies hervorrufen.  Mit der Zeit entstehen so die gefürchteten Löcher im Zahn. Diese können sich bis ins Innere des Zahns ausbreiten. Ein so stark entzündeter, kranker Zahn kann Giftstoffe in die Blutbahn absondern, sodass das Immunsystem unablässig kämpfen muss. Werden die Bakterien in die Blutbahn geschwemmt kann es in besonders schweren Fällen zu Herzinfarkten, Schlaganfällen und auch Diabetes kommen. Wissenschaftlich ist der Zusammenhang von Parodontitis mit Herzinfarkten, Schlaganfällen und Diabetes erwiesen. Je höher die Konzentration der schädlichen Bakterien in der Mundhöhle ist, um so häufiger leiden Patienten unter dieser Erkrankung.

 

Wenn die Zähne anfangen locker zu werden-was kann getan werden?

Die in der Werbung häufig als Parodontose bezeichnete Erkrankung heißt medizinisch korrekt „Parodontitis“. Es handelt sich um eine bakterielle Entzündung des Gewebes, das den Zahn umgibt und ihn im Kieferknochen verankert. Die Ansammlung von Plaque auf den Zahnoberflächen führt unbehandelt zur Entzündung des Zahnfleischs. Das Zahnfleisch zieht sich zurück, weil es gegen die Ablagerungen ankämpft. Es entstehen sogenannte Zahnfleischtaschen, in denen sich Bakterien ansammeln und das Knochengerüst immer mehr angreifen. Die Zähne werden dadurch immer lockerer und können im schlimmsten Fall ausfallen. Auch hier können Bakteriengifte allmählich in den Körper gelangen und dann schwere Krankheiten auslösen.

 

Lassen sich durch aktives Vorsorgen teure und schmerzhafter Reparaturen verhindern durch sorgfältige Zahnprophylaxe?

Ja, das ist möglich, doch Zähneputzen alleine reicht nicht aus. Zweimal jährlich zum Zahnarzt, die passende Pflege der Zähne und vor allem das richtige Putzen der Zahnzwischenräume sind Voraussetzungen für gesunde Zähne und einen gesunden Mund.

Die zusätzlichen Pflegetipps, die Sie dann in der Zahnprophylaxe erhalten sind dabei ein wichtiger Baustein dafür, dass die Pflege umfassend ist und letztlich gelingt.

Zahnprophylaxe - Veröffentlicht am 13. September 2018

 

Sind die Zähne gesund, freut sich der Mensch! Warum ist Prophylaxe so wichtig!

Sind die Zähne gesund, geht es auch dem Körper gut! Denn der Zusammenhang zwischen gesunden Zähnen und gesundem Körper ist wissenschaftlich vielfach untersucht und belegt worden. Viele Patienten wissen das nicht, sodass die Zahnpflege doch stärker in den Fokus rücken muss. Doch neben der richtigen Zahnpflege – der richtigen Bürste, der passenden Zahnpasta und andere Hilfsmittel, wie Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten – ist der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt langfristig immer wieder notwendig. Die Untersuchung beim Zahnarzt ermöglicht die Früherkennung und Beobachtung von Entwicklungen im Mundraum. Und es zahlt sich auch aus: Patienten, die sehr regelmäßig Ihre Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt durchführen lassen und dies auch im Bonusheft dokumentieren lassen, erhalten einen höheren Zuschuss ihrer Krankenkasse bei Zahnersatz.

 

Und das kann schnell dann in die mehrere hundert oder gar über tausend Euro ausmachen.

 

Aber nur eine systematische und professionelle Prophylaxe in der Zahnarztpraxis schafft die Voraussetzungen für Sicherheit.

Nahezu jeder Zahnarzt bietet heute vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Zahnerkrankungen in seiner Praxis an. Dennoch ist die Frage die, wieviel Schutz wird dadurch erreicht? Diese Prophylaxe ist kein geschützter Begriff und beinhaltet je nach Praxis jedoch sehr unterschiedliche Verfahren und Vorgehensweisen bis hin zu sehr verschiedenen Empfehlungen für die Ergänzung der häuslichen Pflege. Viele Zahnärzte verstehen darunter hauptsächlich die PZR, die professionelle Zahnreinigung. Ob die PZR mit Handinstrumenten oder mit dem Pulverstrahlgerät durchgeführt wird, geht es letztlich darum, dass die Zahnarzthelferin in der Zahnarztpraxis Ihre Zähne professionell an den Stellen reinigt, an die Sie bei Ihrer Zahnpflege zu Hause nicht herankommen: zwischen den Zähnen, in den Zahnfleischtaschen, bei schwierigen Zahnstellungen. Die professionelle Zahnreinigung schafft damit für Sie Sicherheit für einige Monate. In der Praxis Veit-Peter Hain und Kollegen erhalten Sie Ihrer Prophylaxe Sitzung zusätzlich wertvolle Tipps für die Zahnreinigung zu Hause, damit Sie Ihre Zähne möglichst lange blitzblank halten können. Nach der Reinigung ist vor der Reinigung, denn diese intensive Pflege muss regelmäßig wiederholt werden. Der übliche Rhythmus sind 6 Monate, bei stark parodontal geschädigten Patienten oftmals dann auch 3 Monate.

 

Infektionen innerhalb des Kauapparates zu verhindern - das ist heute moderne Zahnheilkunde. Die systematische Prophylaxe in der Praxis Veit-Peter Hain & Kollegen ist ein schlüssiges Konzept, um Ihre Zähne gesund zu erhalten. Die systematische Prophylaxe sieht vor: zweimal täglich Zähneputzen und zwar so, dass alle kritischen Stellen – und hier insbesondere die Zahnzwischenräume- intensiv gereinigt werden zum Schutz vor Karies, Zahnfleischentzündung und Zahnfleischschwund. Individuell ausgemessene Zahnzwischenraumbürstchen sorgen dafür, dass Bakterien keine Chance haben. Diese Zahnzwischenraumbürsten können Sie auch in der passenden Größe in der Praxis erwerben, -das erspart den Gang in die –Apotheke.

 

Das Komplett-Programm für Ihre Zähne

Die Vorteile des systematischen Ansatzes: Zahnkrankheiten wie Karies und Parodontitis haben nur noch geringe Chancen. Weniger Löcher, weniger Zahnstein, kein Zahnfleischbluten mehr und kein Zahnfleischrückgang – weil die bakteriellen Beläge auf Zahnoberflächen und in den Zahnzwischenräumen ausbleibt.

 

Das Zusammenwirken zwischen Zahnarzt, Prophylaxe-Profi und Ihrer optimierten Zahnpflege zu Hause schaffen die Voraussetzungen, Zahngesundheit erreichen und erhalten zu können.

 

Die systematische-Prophylaxe ist ein professionelles Reinigungsprogramm für Ihre Zahngesundheit. Denn – warum reparieren, wenn man vorbeugen kann?

Was schafft Sicherheit bei Implantaten? - Veröffentlicht am 21. Oktober 2018

 

Implantate sind heute aus der Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Und das gilt natürlich auch im Westerwald.1,3 Millionen Implantate werden jedes Jahr aufs Neue gesetzt. Diese Eingriffe sind somit längst Routine geworden in der moderneren Zahnmedizin. Dennoch bleibt oftmals ein „komisches Gefühl“ bei Patienten, wenn Implantationen anstehen.

Sind Implantationen eine sichere Möglichkeit sich zu versorgen?

Ja, denn der überragende Anteil der eingesetzten Implantate sind eine wirklich wertvolle Stütze bei umfangreichen Zahnersatzmaßnahmen. Die Einbringung einer künstlichen Zahnwurzel gehört heute ganz normal dazu, wenn Zähne vorher verloren gegangen sind.

 

Worauf sollten sie achten, wenn Implantate gesetzt werden sollen?

 

  1. Die wichtigste Frage ist die: Hat der implantierende Zahnarzt jahrelange oder sogar besser noch jahrzehntelange Erfahrung?
    Wer einige hundert Implantate gesetzt hat, weiß aus Erfahrung, was er tut. Er kennt alle möglichen Situationen für die sichere Implantation und das schafft letztlich Sicherheit. Setzen Sie auf die Kompetenzen des Zahnarztes Ihres Vertrauens. Ihr Zahnarzt kennt die professionelle Vorgehensweise aus vielen vorangegangenen Implantationen und ist mit allen Situationen, die entstehen können, vertraut. Das schafft ein gutes Gefühl für die Entscheidung und reduziert Unsicherheit.
  2. Eine weitere wichtige Frage lautet: Welche Qualität hat der Hersteller von Implantaten in der Vergangenheit erworben und gibt es Studien, die die Qualität belegen?
    Viele Zahnärzte in Deutschland präferieren deshalb bewährte Implantat Systeme, z. B. ist jedes vierte in Deutschland gesetzte Implantat ein Produkt von Camlog. Ein Hersteller, der weltweit zu den profiliertesten Implantaten Herstellern geworden ist. Tausende von Zahnärzten vertrauen auf die geprüfte Qualität dieses Herstellers. Viele Studien belegen die Körperverträglichkeit der verwendeten Materialien. Und dies deckt sich auch mit den unmittelbaren Erfahrungen, die wir Zahnärzte hier in Dernbach gemacht haben. Geprüfte Qualität hat sich in dem sensiblen Bereich der Zahnmedizin sehr bewährt
  3. Die dritte wichtige Fragestellung lautet: Ist ein aus Forschung, Anwendungstechnik und intensiver Schulung entwickeltes Gesamtkonzept entstanden, das sich bewährt hat?
    Als Patient können Sie sich auf wissenschaftlich abgesicherte Gesamtkonzepte verlassen, die sich in der Praxis bewährt haben, die durch materialwissenschaftliche Studien zusätzlich abgesichert und überprüft worden sind und vor allem, die sich in der praktischen Anwendung bewährt haben.

 

Wir ermöglichen ein hohes Maß an Sicherheit bei der Implantation

Das Zusammenspiel von bewährten, wissenschaftlich geprüften Implantaten, die zahnärztliche Kunst Ihres Behandlers in unserer Praxis und die sorgfältige Planung vor der Implantation sorgen dafür, dass Qualität, Sicherheit und letztlich die Grundlage für schönen und funktional gut passenden Zahnersatz möglich gemacht wird. Die Wahl Ihres Zahnarztes ist zweifelsfrei ein ganz zentrales Sicherheitselement, wenn es darum geht, ob Sie sich gut fühlen bei anstehenden Implantationen.

 

Die Praxis Veit-Peter Hain und Kollegen haben sich seit vielen Jahren darauf spezialisiert für Patienten im Westerwald Implantate einzusetzen, um festsitzenden, hochwertigen und attraktiven Zahnersatz möglich zu machen.

 

Natürlich auch dann, wenn die eigenen Zähne fehlen, weil sie durch Implantate als künstliche Zahnwurzeln ersetzt werden können.

Moderne Zahnmedizin im Westerwald setzt auf Implantate, um attraktivere und funktional gute Lösungen für Patienten in Dernbach, Montabaur, Wirges und im restlichen Westerwald möglich werden zu lassen.

Welche Kosten entstehen bei Implantaten in Zahnarztpraxen im Westerwald? - Veröffentlicht am 22. November 2018

 

Implantate sind in der Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken - auch hier im Montabaur, Wirges, Ransbach und Dernbach nicht. Sie ersetzen immer verlorengegangene Zähne bei der Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz.

Implantate sind inzwischen das Mittel der Wahl, wenn Zähne nicht mehr vorhanden sind. Natürlich ist man dann, wenn Implantationen anstehen, besonders wachsam, wenn es darum geht, ob die Kosten für solche hochwertigen Versorgungen auch zum eigenen Geldbeutel passen, denn der Qualitätsanspruch muss letztlich auch finanzierbar sein.

 

Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse heute Zuschüsse für Implantate?

Soviel ist schon einmal sicher: Weil die Implantation heute zu den normalen Behandlungsmöglichkeiten der modernen Zahnmedizin gehört, wird von der gesetzlichen Krankenkasse ein Festausschuss gewährt. Das entlastet die Zuzahlung bereits um einiges. Dieses war früher nicht der Fall.

Diese Tatsache allein reduziert bereits die Zuzahlung bei Zahnersatz auf Implantate.

 

Wie können Sie über Zahnzusatzversicherungen Ihre persönlichen Kosten senken?

Natürlich haben viele gesetzlich Versicherte inzwischen erkannt, dass über sehr angemessene monatliche Beiträge zu Zahnzusatzversicherungen eine weitere Finanzquelle Schritt für Schritt nach ablaufen etwaiger Karenzzeitenerschlossen werden kann. Mit der Auswahl der richtigen Zusatzversicherung, welche auch bei implantologischen Leistungen einen Anteil übernimmt, kann die Entscheidung für eine solche Versorgung erleichtert werden. Einen guten Überblick über das Angebot der Versicherungsunternehmen bietet „Finanztest“. Auf Nachfrage informieren wir Sie, in welcher Ausgabe Sie den aktuellen Stand erhalten.

Das erleichtert die Entscheidung für den Einsatz von Implantaten immer sehr.

 

Sind Implantationen im Ausland nicht oftmals erheblich billiger als der hochwertige Zahnersatz, der hier in Deutschland hergestellt wird?

Manchmal hört man auch, dass sogenannte Zahnkliniken im nahen Ausland die Implantation preiswerter lösen können. Macht man für sich jedoch die Gesamtrechnung auf, dann kommen erhebliche weitere Kosten hinzu.

In der Summe verringert sich dann der vermeintliche Preisvorteil erheblich. Es bleibt das Restrisiko, dass der Behandler, der die Implantate gesetzt hat, nicht in der Nähe praktiziert. Das ist dann besonders ungünstig, wenn Schwierigkeiten beim Einwachsen der Implantate entstehen und somit Nachbehandlungen notwendig werden. Auch rechtliche Differenzen sind im Ausland deutlich schwieriger durchzusetzen.

 

Wie können Sie die hohe Investition für Implantate und Zahnersatz auch bei kleineren Einkommen hier im Westerwald bewältigen?

Natürlich gibt es für Implantate und für hochwertigen Zahnersatz heute bei Sparkassen und Banken die Möglichkeit der Finanzierung. Die Zinsbelastung ist heute sehr niedrig. In Einzelfällen kann auch die Ratenzahlung mit der Praxis abgesprochen werden.

Für unsere Patienten ergibt sich dann die Möglichkeit, sich jetzt für sehr guten Zahnersatz zu entscheiden und in den darauffolgenden Monaten die Leistung bequem in Raten abbezahlen zu können.

 

Wie wird das gestaltet, wenn der Zahnersatz in Raten begleichen werden soll?

Sie sprechen mit Ihrer Hausbank, wenn der Gesamtrahmen feststeht oder sie sprechen uns in der Praxis an.

Sich jetzt für Qualität entscheiden und bequem abbezahlen.

AUSZEICHNUNGEN

Zahnärzte
in Dernbach auf jameda

PATIENTENSTIMMEN

Bewertung wird geladen...

QUICK LINKS

KONTAKT

   info@zahnarzt-hain.de

    02602-69051

   Am Weissen Weg 16

56428 Dernbach

Wurzelbehandlung

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden - DATENSCHUTZERKLÄRUNG. OK